RESERVIERUNG

Graciosa

Mit ihren Windmühlen, Herrenhäusern und Kirchen aus dem 16.Jahrhundert ist Graciosa eine beschauliche Insel.

Der Besucher passiert die grünen Weinberge, in denen die Reben die Steinmäuerchen entlangranken. Die sanften Hügel, die sich aus der sonst eher flachen Insel erheben, bieten wunderschöne Aufblicke auf eine Landschaft, die von hübschen Windmühlen gespickt ist.

In einer fast völlig von der großen Welt abgeschotteten Ruhe, inmitten des Rhythmus der Jahreszeiten, liegt Graciosa im Dornröschenschlaf. Hier weckt jeder Ferientag die Lebensgeister, zugleich findet man die Gelassenheit wieder, die uns heute in unserer hektischen Welt oft fehlt.
können.

In einer von dichtem Wald bewachsenen Caldeira liegt die Furna de Enxofre (Schwefelgrotte), die dem Besucher den Zugang zum erloschenen Vulkan mit seinem geheimnisvollen unterirdischen, 100 Meter tief liegenden See erlaubt.

Graciosas Rot- und Weißwein passt gut zum frischen Fisch, zu den Meeresfrüchten und den Fleischgerichten der einheimischen Küche. Als Nachtisch hält die Insel einiges an typischen Leckereien bereit und zum Abschluss sollte man sich ein Gläschen des in einer alten Destille hergestellten Brandys genehmigen.

Ferien auf Graciosa sind immer einfach, gesund und geruhsam. Bei der Abreise wird einem schmerzlich bewusst, dass man auf der Insel eine Welt für sich hinter sich lässt, in der Zeit keine Rolle zu spielen scheint.


Möchten Sie Zugang zur optimierten mobilen Version?