RESERVIERUNG

Pico

Der 2.350 m hohe Berg Pico wurde 2010 zu einem der sieben Wunder Portugals gewählt und ist der höchste Berg des Landes. Er wird von Bergsteigern der ganzen Welt aufgesucht. Von der an der Südküste der Insel gelegenem Vila de Lajes aus kann man am besten die im Atlantischen Ozean lebenden Wale beobachten.

Nicht weit von Faial und São Jorge gelegen, wurden im Jahre 2004 die Weinberge der Insel Pico in Anerkennung der Einzigartigkeit dieser höchst ungewöhnlichen Weinanbauart der Azoren von der UNESCO zum Welterbe gekürt. Es handelt sich um auf Lavafeldern gepflanzte, von kleinen lockeren Steinmäuerchen umgebene Weinreben – curraletas genannt – welche die Pflanzen gegen den Wind schützen, jedoch gleichzeitig die für die Reife notwendige Sonneneinstrahlung ermöglichen. Schon von weitem gesehen geben sie einen Eindruck von der Härte des Lebens der Menschen dieser Insel.

Inmitten dieser Landschaft liegen die Lavafelder Lajido da Criação Velha und Lajido de Santa Luzia. Die hier herrschende Vielfalt der Tiere und Pflanzen umfasst eine große Anzahl von äußerst seltenen und daher geschützten endemischen Arten und Pflanzengemeinschaften.


Möchten Sie Zugang zur optimierten mobilen Version?