RESERVIERUNG

Wandern

LX_passeiospedestres750
 

– Unterstadt und Chiado: Der Charme der Baudenkmäler. Auffahrt (nur wenige Minuten) mit dem Aufzug Elevador de Santa Justa bis zu den Ruinen des Carmo-Klosters, beim Erdbeben von 1755 zerstört und einziges in Lissabon erhaltenes Beispiel der Gotik.

– Bairro Alto – Vorortbahnhof Cais do Sodré: Auffahrt mit dem Elevador da Glória bis zu dem Gärtchen und Aussichtspunkt S.Pedro de Alcântara. Weiter durch die Rua S.Pedro V. wo man in zahllosen Antiquitäts- und Trödelläden stöbern kann, bis zum Garten Príncipe Real. Unter dem Gärtchen befindet sich das Wasserreservoir „Patriarcal“ aus dem Jahre 1864, das man montags bis samstags besuchen kann.

– Estrela, Prazeres, Alcântara, Docas: Der Rundgang beginnt beim Park „Jardim da Estrela mit dem kleinen alten Musikpavillon aus Gusseisen (Straßenbahn der Linien 25 und 28, Autobusse 9 und 27). Die Estrela-Kirche (Basilica da Estrela) liegt dem Park gegenüber. Sie ist im spätbarocken bzw. klassizistischen Stil erbaut und hat vier mächtige Säulen mit den dazugehörigen Statuen, die Glauben, Freiheit, Anbetung und Dankbarkeit darstellen.

– Mouraria, Castelo, Alfama – wir starten in der Rua do Capelão neben der U-Bahnstation Martim Moniz und gehen durch die Rua da Mouraria bis zur Kirche Senhora da Saúde, wo man die schönen bemalten Kacheln (azulejos) und den Altar mit reichen Holzschnitzereien (talhas) bewundern kann. Die Kirche kann nachmittags und zur Zeit der Messe besichtigt werden.

– Belém: Dies ist die westliche Zone der Stadt, wo wir am Flussufer eine Vielzahl von Baudenkmälern und kulturellen Einrichtungen von höchster Qualität und außerordentlicher Schönheit bewundern können: Das Hieronymus-Kloster, den Turm von Belém, das Entdeckerdenkmal und das Kulturzentrum von Belém.
Für weitere Informationen: http://www.visitlisboa.com/

Möchten Sie Zugang zur optimierten mobilen Version?