RESERVIERUNG

Gastronomie

foto_02
 

Die Gastronomie der Insel Terceira bietet eine große Auswahl an inseltypischen Spezialitäten. Hervorzuheben sind die Sopas do Espírito Santo (Heiliggeistsuppen aus Rindfleisch), die Caldeirada de Peixe (ein Fischeintopf), die Alcatra (ein langsam geschmortes Rindsgoulasch mit exotischen Gewürzen, das in Portugal den ersten Preis für regionale Spezialitäten erlangt hat), Sarapatel (eine würzige Paste aus Schweineblut), Morcela (Blutwurst), Polvo (Oktopus) und Coelho com Molho de Vilão (Kaninchen in Soße).

Liebhaber von Meeresfrüchten kommen besonders bei den Napfschnecken, den Seepocken und den nach traditionellen Rezepten zubereiteten Krebsen auf ihre Kosten.

Die Kunst der Konditorei hat auf Terceira Tradition: Massa Sovada (süßes Hefebrot), Confeitos (Zuckerkonfekt), Coscorões (mit Zucker bestäubtes Schmalzgebäck), Alfenim (Figuren aus Zucker) und die D. Amélias (kleine Kuchen, die auf Terceira 1901 zu Ehren des Besuches von Königin D. Amélia und König D. Carlos gebacken wurden).

Terceira stellt viele schmackhafte Käsesorten her, wie den Queijo Bravo, den Queijo Vaquinha oder den Queijo Morião.

Bei den Weinen und Likören ist besonders de “Verdelho dos Biscoitos” zu erwähnen, ein Dessertwein, der aus der in Biscoitos bevorzugt angebauten Rebsorte gekeltert wird. Es handelt sich dabei um einen Süßwein mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung (DOP). Probieren sollte man auch den ebenfalls süßen Angelica.

 

Möchten Sie Zugang zur optimierten mobilen Version?